Pirates! - 7

Lost at sea

 

ENGLISCH

Lost at seaPirates!
00:00 / 06:17

Summer Cloud sailed into the storm.

The sky got darker and it rained heavily.

The sails were full of wind and the yacht leaned towards the sea.

Water came onto the deck.

We're safe from the pirates, thought Anna, but we're not safe from the storm.

Are we going to get to Moon Island?

'The wind is dangerous, Anna.

We'll have to take the mainsail down again,' said Bob.

'I'm sorry. I can't do it.'

I'll help!' said Kit.

'We can't trust you,' shouted Anna.

'You've already told me lies

about that new magazine.

So, Kit, when can I read Harbour Life?'

I'm sorry, Anna,' said Kit .

I'm not a pirate,

but I am a photographer.

I only met this man yesterday.

And Jade - that other pirate -

she came to talk to me in the harbour.

She tricked me.'

Yesterday. Then I had the best holiday

Job in the world , thought Anna.

Now we're all going to die out here

in the storm.

'You tricked me,'

she said angrily to Kit.

Maria went across the deck to Kit and untied the rope from his hands and feet.

'Anna, we need Kit's help now,' she said. 'We've got to trust him.'

'Thank you, Miss Cellini,' said Kit.

'You can trust me.

Let's get to work, okay?

Now ...let's pull hard on the mainsail rope.'

The mainsail didn't move.

'Pull again!' shouted Bob.

They pulled again.  

The wind was strong against their faces.

The heavy sail moved suddenly

and it hit Maria.

She nearly fell into the sea,

but she held onto the rail.

They pulled the sail down.

'Well done,' said Bob.

Then he stood up slowly

and leaned on Anna.

'Be careful, Bob,' she said.

I'm all right, Anna,' he said.

He looked at Tommy angrily.

'But I've never had pirates on my yacht,

and I don't like it.'

Then Bob looked at Kit and said,

'You've been a stupid young  man.

What's your father going to say?'

'They tricked me, Mr Chapman,'

said Kit.

'They asked me to take photos of your clients and' ...

...then he stopped and said,

'My camera! I need to get it.

I tied it to the rail up there.'

He went and got his camera.

He looked at it and said, 'It's okay.'

'Put that camera away!' said Bob.

Chas was angry.

'Don't you understand?

We don't want you to take photos!'

'No, I'm not going to,' replied Kit.

He held up the camera.

'But I took photos of

Tommy and Jade.

I'v got photos of them on Summer Cloud .'

Tommy looked at Kit angrily,

but didn't speak.

'Well, let's forget that for now,' said Bob.

I'm going to send up a flare.

I'm worried.

I don't like being out in

this bad weather .

 There isn't a rescue helicopter on Moon Island, but they've

got a lifeboat .'

Bob sent a flare up into the sky.

lt flashed red and yellow through

the dark clouds.

Then he sent another one.

Please let the lifeboat come,

thought Anna.

'There are only three flares,' said Bob.

'We'll have to wait.'

The storm got worse.

They couldn't see any  land .

Through the night, they sat and watched for the lights of the lifeboat.

lt stopped raining, but it was

very dark and cloudy.

Bob sent up the third flare at

about five o'clock in the morning.

Half an hour later,

they saw the lights of a boat.

'Over here! We're over here!' they shouted.

A lifeboat came and

stopped beside Summer Cloud.

One of the crew came

onto the deck.

'We've come from Moon Island,' he said.

'Are you Bob Chapman?'

'Yes,' Bob said.

'We sailed from the mainland

yesterday morning.

We've been lost for hours.

lt's been a lang dark night.'

'We didn't see your flare,'

the man said.

'The storm was very bad.

One of the film crew on the island couldn't sleep, so he got up early to take photographs of the storm.

He saw the flare and he called us.

But I don't understand -

why didn't you call us?

And why didn't you switch on your engine?'

Bob Chapman looked down at Tommy.

'Ask him!' he said.

 

ENGLISCH - DEUTSCH

Lost at seaPirates!
00:00 / 06:17

Summer Cloud sailed into the storm.

 

The sky got darker

 

and it rained heavily.

 

The sails were full of wind and the yacht

 

leaned towards the sea.

 

Water came onto the deck.

 

We're safe from the pirates, thought Anna,

 

but we're not safe from the storm.

 

Are we going to get to Moon Island?

 

'The wind is dangerous, Anna.

 

We'll have to take the mainsail down again,'

 

said Bob.

 

'I'm sorry. I can't do it.'

 

I'll help!' said Kit.

 

'We can't trust you,' shouted Anna.

 

'You've already told me lies

 

about that new magazine.

 

So, Kit,

when can I read Harbour Life?'

 

I'm sorry, Anna,' said Kit .

 

I'm not a pirate,

 

but I am a photographer.

 

I only met this man

 

yesterday.

 

And Jade - that other pirate -

 

she came to talk to me in the harbour.

 

She tricked me.'

 

Yesterday. Then I had the best holiday

 

Job in the world , thought Anna.

 

Now we're all going to die out here

 

in the storm.

 

'You tricked me,'

 

she said angrily to Kit.

 

Maria went across the deck to Kit and

 

untied the rope from his hands and feet.

 

'Anna, we need Kit's help now,' she said.

 

'We've got to trust him.'

 

'Thank you, Miss Cellini,' said Kit.

 

'You can trust me.

 

Let's get to work, okay?

 

Now ...let's pull hard on

 

the mainsail rope.'

 

The mainsail didn't move.

 

'Pull again!' shouted Bob.

 

They pulled again.  

 

The wind was strong against

 

their faces.

 

The heavy sail moved suddenly

 

and it hit Maria.

 

She nearly fell into the sea,

 

but she held onto the rail.

 

They pulled the sail down.

 

'Well done,' said Bob.

 

Then he stood up slowly

 

and leaned on Anna.

 

'Be careful, Bob,' she said.

 

I'm all right, Anna,' he said.

 

He looked at Tommy angrily.

 

'But I've never had pirates on my yacht,

 

and I don't like it.'

 

Then Bob looked at Kit and said,

 

'You've been a stupid young  man.

 

What's your father going to say?'

 

'They tricked me, Mr Chapman,'

 

said Kit.

 

'They asked me to take photos of your

 

clients and' ...

 

...then he stopped and said,

 

'My camera! I need to get it.

 

I tied it to the rail up there.'

 

He went and got his camera.

 

He looked at it and said, 'It's okay.'

 

'Put that camera away!' said Bob.

 

Chas was angry.

 

'Don't you understand?

 

We don't want you to take photos!'

 

'No, I'm not going to,' replied Kit.

 

He held up the camera.

 

'But I took photos of

 

Tommy and Jade.

 

I'v got photos of them

 

on Summer Cloud .'

 

Tommy looked at Kit angrily,

 

but didn't speak.

 

'Well, let's forget that for now,' said Bob.

 

I'm going to send up a flare.

 

I'm worried.

 

I don't like being out in

 

this bad weather .

 

 There isn't a rescue helicopter on Moon

 

Island, but they've

 

got a lifeboat .'

 

Bob sent a flare up into the sky.

 

lt flashed red and yellow through

 

the dark clouds.

 

Then he sent another one.

 

Please let the lifeboat come,

 

thought Anna.

 

'There are only three flares,' said Bob.

 

'We'll have to wait.'

 

The storm got worse.

 

They couldn't see any  land .

 

Through the night, they sat and

 

watched for

 

the lights of the lifeboat.

 

lt stopped raining, but it was

 

very dark and cloudy.

 

Bob sent up the third flare at

 

about five o'clock in the morning.

 

Half an hour later,

 

they saw the lights of a boat.

'

Over here! We're over here!' they shouted.

 

A lifeboat came and

 

stopped beside Summer Cloud.

 

One of the crew came

 

onto the deck.

 

'We've come from Moon Island,'

 

he said.

 

'Are you Bob Chapman?'

 

'Yes,' Bob said.

 

'We sailed from the mainland

 

yesterday morning.

 

We've been lost for hours.

 

lt's been a lang dark night.'

 

'We didn't see your flare,'

 

the man said.

 

'The storm was very bad.

 

One of the film crew on the island couldn't

 

sleep, so he got up early to take

 

photographs of the storm.

 

He saw the flare and he called us.

 

​But I don't understand -

 

why didn't you call us?

 

And why didn't you switch

 

on your engine?'

 

Bob Chapman looked down at Tommy.

 

'Ask him!' he said.

Summer Cloud segelte in den Sturm.

 

Der Himmel wurde dunkler

 

und es regnete stark.

 

Die Segel waren voller Wind und die Yacht

 

neigte sich zum Meer.

 

Wasser kam auf das Deck.

 

Wir sind vor den Piraten sicher, dachte

 

Anna, aber nicht sicher vor dem Sturm.

Kommen wir nach Moon Island?

 

"Der Wind ist gefährlich, Anna.

 

Wir müssen das Großsegel wieder

 

abbauen", sagte Bob.

 

"Es tut mir Leid. Ich kann es nicht machen."

 

"Ich werde helfen!" sagte Kit.

 

"Wir können dir nicht vertrauen", rief Anna.

 

„Du hast mir schon Lügen erzählt

 

über diese neue Zeitschrift.

 

Also, Kit,

 

wann kann ich Harbour Life lesen?"

 

"Es tut mir leid, Anna", sagte Kit.

 

"Ich bin kein Pirat,

 

aber ich bin ein Fotograf.

 

Ich habe diesen Mann erst

 

gestern getroffen.

 

Und Jade - dieser andere Pirat -

 

Sie kam, um mit mir im Hafen zu sprechen.

 

Sie hat mich reingelegt."

 

Gestern. Da hatte ich den besten

 

Urlaubsjob der Welt, dachte Anna.

 

Jetzt werden wir alle hier draußen sterben

 

im Sturm.

 

"Du hast mich reingelegt",

 

sagte sie wütend zu Kit.

 

Maria ging über das Deck zu Kit und löste

 

das Seil von seinen Händen und Füßen.

 

"Anna, wir brauchen jetzt Kits Hilfe", sagte

 

sie. "Wir müssen ihm vertrauen."

 

"Danke, Miss Cellini", sagte Kit.

 

"Sie können mir vertrauen.

 

Lass uns an die Arbeit gehen, okay?

 

Jetzt ... lass uns hart am

 

Großsegelseil ziehen. "

 

Das Großsegel bewegte sich nicht.

 

"Wieder ziehen!" schrie Bob.

 

Sie zogen wieder.

 

Der Wind schlug stark

 

gegen ihre Gesichter.

 

Das schwere Segel bewegte sich plötzlich

 

und es traf Maria.

 

Sie wäre fast ins Meer gefallen,

 

aber sie hielt sich an der Reling fest.

 

Sie zogen das Segel herunter.

 

"Gut gemacht", sagte Bob.

 

Dann stand er langsam auf

 

und stützte sich auf Anna.

 

"Sei vorsichtig, Bob", sagte sie.

 

"Mir geht es besser, Anna", sagte er.

 

Er sah Tommy wütend an.

 

"Aber ich hatte noch nie Piraten auf

 

meiner Yacht, und ich mag es nicht."

 

Dann sah Bob Kit an und sagte:

 

„Du warst ein dummer, junger Mann.

 

Was wird dein Vater sagen? "

 

"Sie haben mich reingelegt, Mr. Chapman",

 

sagte Kit.

 

"Sie haben mich gebeten, Fotos von Ihren

 

Kunden zu machen und ..."

 

...dann blieb er stehen und sagte:

 

"Meine Kamera! Ich muss sie bekommen.

 

Ich habe es dort an die Reling gebunden."

 

Er ging und holte seine Kamera.

 

Er sah es sich an und sagte: "Sie ist okay."

 

"Steck die Kamera weg!" sagte Bob.

 

Chas war wütend.

 

"Verstehst du nicht?

 

Wir wollen nicht, dass du Fotos machst! "

 

"Nein, das werde ich nicht", antwortete Kit.

 

Er hielt die Kamera hoch.

 

"Aber ich habe Fotos von

 

Tommy und Jade gemacht.

 

Ich habe Fotos von ihnen

 

auf Summer Cloud. "

 

Tommy sah Kit wütend an,

 

sprach aber nicht.

 

"Nun, vergessen wir das jetzt", sagte Bob.

 

Ich werde eine Fackel hochschicken.

 

Ich bin besorgt.

 

Ich mag es nicht, bei diesem schlechten

 

Wetter draußen zu sein.

 

 Auf Moon Island gibt es keinen

 

Rettungshubschrauber, aber sie haben

 

ein Rettungsboot."

 

Bob schickte eine Fackel in den Himmel.

 

Es blitzte rot und gelb durch

 

die dunklen Wolken.

 

Dann schickte er noch eine.

 

Bitte lass das Rettungsboot kommen,

 

dachte Anna.

 

"Es gibt nur drei Fackeln", sagte Bob.

 

"Wir müssen warten."

 

Der Sturm wurde schlimmer.

 

Sie konnten kein Land sehen.

 

Während der ganzen Nacht saßen sie da

 

und suchten nach den Lichtern

 

des Rettungsboots.

 

Es hörte auf zu regnen, aber es war

 

sehr dunkel und bewölkt.

 

Bob schickte die dritte Fackel

 

gegen fünf Uhr morgens.

 

Eine halbe Stunde später,

 

sahen sie die Lichter eines Bootes.

 

"Hier drüben! Wir sind hier! " riefen sie.

 

Ein Rettungsboot kam und

 

blieb neben Summer Cloud stehen.

 

Einer der Besatzungsmitglieder kam

 

auf das Deck.

 

"Wir sind von Moon Island gekommen",

 

sagte er.

 

"Bist du Bob Chapman? "

 

"Ja", sagte Bob.

 

'Wir sind gestern Morgen vom

 

Festland losgesegelt.

 

Wir sind seit Stunden verloren.

 

Es war eine lange dunkle Nacht. '

 

"Wir haben die Fackeln nicht gesehen",

 

sagte der Mann.

 

"'Der Sturm war sehr schlimm.

 

Einer der Filmcrews auf der Insel konnte

 

nicht schlafen, also stand er früh auf,

 

um den Sturm zu fotografieren.

 

​Er sah die Fackel und rief uns an.

 

Aber ich verstehe nicht -

 

warum hast du uns nicht angerufen?

 

Und warum hast du deinen Motor

 

nicht eingeschaltet? '

 

Bob Chapman sah auf Tommy hinunter.

 

"Frag ihn!" er sagte.

DEUTSCH

 
Lost at seaPirates!
00:00 / 06:17

Summer Cloud segelte in den Sturm.

Der Himmel wurde dunkler und es regnete stark.

Die Segel waren voller Wind und die Yacht

neigte sich zum Meer.

Wasser kam auf das Deck.

Wir sind vor den Piraten sicher, dachte Anna, aber wir sind nicht vor dem Sturm sicher.

Kommen wir nach Moon Island?

"Der Wind ist gefährlich, Anna.

Wir müssen das Großsegel wieder abbauen", sagte Bob.

"Es tut mir Leid. Ich kann es nicht machen."

"Ich werde helfen!" sagte Kit.

"Wir können dir nicht vertrauen", rief Anna.

„Du hast mir schon Lügen erzählt

über diese neue Zeitschrift.

Also, Kit, wann kann ich Harbour Life lesen?"

"Es tut mir leid, Anna", sagte Kit.

"Ich bin kein Pirat,

aber ich bin ein Fotograf.

Ich habe diesen Mann erst gestern getroffen.

Und Jade - dieser andere Pirat -

Sie kam, um mit mir im Hafen zu sprechen.

Sie hat mich reingelegt."

Gestern. Dann hatte ich den besten

Urlaubsjob der Welt, dachte Anna.

Jetzt werden wir alle hier draußen sterben

im Sturm.

"Du hast mich reingelegt",

sagte sie wütend zu Kit.

Maria ging über das Deck zu Kit und löste das Seil von seinen Händen und Füßen.

"Anna, wir brauchen jetzt Kits Hilfe", sagte sie. "Wir müssen ihm vertrauen."

"Danke, Miss Cellini", sagte Kit.

"Sie können mir vertrauen.

Lass uns an die Arbeit gehen, okay?

Jetzt ... lass uns hart am Großsegelseil ziehen. "

Das Großsegel bewegte sich nicht.

"Wieder ziehen!" schrie Bob.

Sie zogen wieder.

Der Wind schlug stark gegen ihre Gesichter.

Das schwere Segel bewegte sich plötzlich

und es traf Maria.

Sie wäre fast ins Meer gefallen,

aber sie hielt sich an der Reling fest.

Sie zogen das Segel herunter.

"Gut gemacht", sagte Bob.

Dann stand er langsam auf

und stützte sich auf Anna.

"Sei vorsichtig, Bob", sagte sie.

"Mir geht es besser, Anna", sagte er.

Er sah Tommy wütend an.

"Aber ich hatte noch nie Piraten auf

meiner Yacht, und ich mag es nicht."

Dann sah Bob Kit an und sagte:

„Du warst ein dummer, junger Mann.

Was wird dein Vater sagen? "

"Sie haben mich reingelegt, Mr. Chapman",

sagte Kit.

"Sie haben mich gebeten, Fotos von Ihren Kunden zu machen und ..."

...dann blieb er stehen und sagte:

'Meine Kamera! Ich muss sie bekommen.

Ich habe es dort oben an die Reling gebunden. '

Er ging und holte seine Kamera.

Er sah es sich an und sagte: "Sie ist okay."

"Steck die Kamera weg!" sagte Bob.

Chas war wütend.

"Verstehst du nicht?

Wir wollen nicht, dass du Fotos machst! "

"Nein, das werde ich nicht", antwortete Kit.

Er hielt die Kamera hoch.

"Aber ich habe Fotos von

Tommy und Jade gemacht.

Ich habe Fotos von ihnen auf Summer Cloud. "

Tommy sah Kit wütend an,

sprach aber nicht.

"Nun, vergessen wir das jetzt", sagte Bob.

Ich werde eine Fackel hochschicken.

Ich bin besorgt.

Ich mag es nicht, bei diesem schlechten Wetter draußen zu sein.

 Auf Moon Island gibt es keinen Rettungshubschrauber, aber sie haben ein Rettungsboot. «

Bob schickte eine Fackel in den Himmel.

Es blitzte rot und gelb durch

die dunklen Wolken.

Dann schickte er noch eine.

Bitte lass das Rettungsboot kommen,

dachte Anna.

"Es gibt nur drei Fackeln", sagte Bob.

"Wir müssen warten."

Der Sturm wurde schlimmer.

Sie konnten kein Land sehen.

Während der ganzen Nacht saßen sie da und suchten nach den Lichtern des Rettungsboots.

Es hörte auf zu regnen, aber es war

sehr dunkel und bewölkt.

Bob schickte die dritte Fackel

gegen fünf Uhr morgens.

Eine halbe Stunde später,

sahen sie die Lichter eines Bootes.

'Hier drüben! Wir sind hier! ' Sie riefen.

Ein Rettungsboot kam und

blieb neben Summer Cloud stehen.

Einer der Besatzungsmitglieder kam

auf das Deck.

"Wir sind von Moon Island gekommen", sagte er.

"Bist du Bob Chapman? "

"Ja", sagte Bob.

'Wir sind gestern Morgen vom Festland

losgesegelt

Wir sind seit Stunden verloren.

Es war eine lange dunkle Nacht. '

"Wir haben die Fackeln nicht gesehen",

sagte der Mann.

"'Der Sturm war sehr schlimm.

Einer der Filmcrews auf der Insel konnte nicht schlafen, also stand er früh auf,

um den Sturm zu fotografieren.

Er sah die Fackel und rief uns an.

Aber ich verstehe nicht -

warum hast du uns nicht angerufen?

Und warum hast du deinen Motor

nicht eingeschaltet? '

Bob Chapman sah auf Tommy hinunter.

"Frag ihn!" er sagte.